25

sodalis – Partnerschaft für Eine Welt ist ein 2009 gegründeter und 2014 von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichneter gemeinnütziger Verein mit Sitz in Heidelberg zur Förderung von Organisationen in den Ländern des Südens, die sich gezielt für Frauen und Kinder einsetzen, deren Lebenslagen durch Benachteiligung, Unterdrückung und Gewalt geprägt sind. Betroffene werden in Kooperation mit lokalen NGOs durch vielfältige Unterstützungs-, Beratungs-, (Aus-) Bildungsangebote sowie Empowermentprogramme und Schutzangebote gefördert. Diese können neben psychosozialer Betreuung und Beratung, die Initiierung und Begleitung von Frauen-Landwirtschaftskoopera-tiven, sowie Qualifizierung in ökologischer Landwirtschaft, Alphabetisierungs-, Entrepreneurship- und Schneiderkurse, etc. sein.

`sodalis´ stammt aus dem Latein und bedeutet Freund, Gefährte. Mit unserem Namen `sodalis – Partnerschaft für Eine Welt´ möchten wir unsere partnerschaftliche Arbeitsweise zum Ausdruck bringen – eine Kooperation auf Augenhöhe zur Verbesserung der Lebenslagen von Frauen und Kindern, derzeit in Sambia. Von `sodalis´ geförderte Projekte müssen über nachhaltige Konzepte verfügen, die die langfristige Autonomie der Partnerorganisation garantieren. Dies können Sozialunternehmen sein, deren Gewinne in die sozialen Unterstützungsprogramme fließen und diese damit langfristig garantieren, ein Konzept von Hilfe zur Selbsthilfe. sodalis – Partnerschaft für Eine Welt sieht insbesondere in der ökologischen Landwirt-schaft als gewinnbringendes Sozialunternehmen Perspektiven, da hier im Sinne von Bildung für Nachhaltige Entwicklung soziale, ökologische und wirtschaftliche Ziele miteinander verbunden werden können und sich gegenseitig bedingen.

  Bildung_fuer_nachhaltige_Entwicklung.pdf

Eine Anschubfinanzierung über einen definierten Zeitraum, durch gezieltes Monitoring und Beratung leistet sodalis – Partnerschaft für Eine Welt Aufbauhilfe. Derzeitiges Projekt ist Chikulupililo Empowerment Community (CECO) in Ndola/ Sambia.

In Deutschland verfolgt `sodalis´ außerdem das Ziel entwicklungspolitischer Bildungsarbeit. In Form von Vorträgen an Schulen, im Rahmen von entwicklungspoltischen Veranstaltungs-reihen, in Kirchengemeinden und in individuell organisierten Informations- und Bildungsveranstaltungen, durch Infostände und Bilderausstellungen sensibilisiert ´sodalis´ für die Thematik geschlechtsspezifischer Gewalt. Darüber hinaus klärt der Verein sowohl über globale Zusammenhänge, soziale Missstände vor Ort, als auch über die Chancen und Potentiale einer gezielten Frauenförderung für ganze Gesellschaften, sowie die Bedeutung ökologischer Landwirtschaft in der Armutsbekämpfung und Capacity Building.